4. ewi-Praxistagung erneut der Branchentreff
für Anwender, Betreiber und Hersteller von Schmelzanlagen

Bereits zum vierten Mal veranstalteten die Fachzeitschrift ewi – elektrowärme international und das ETP der Leibniz Universität Hannover die ewi-Praxistagung „Induktives Schmelzen und Gießen von Eisen- und Nichteisenmetallen“.
Vom 20. bis zum 22. November kamen in Dortmund im Radisson Blu Hotel zu diesem Anlass rund 60 Betreiber und Planer von Schmelz- und Gießanlagen zusammen, um sich über den aktuellen Stand des induktiven Schmelzens, Warmhaltens und Gießens zu informieren.

Moderator Prof. Dr. Baake überzeugte auf der ewi-Praxistagung mit fußballerischem Können und fachlicher Präzision: Der akademische Direktor des Instituts für Elektroprozesstechnik (ETP) erzielte nicht nur fünf von sechs Treffern beim Torwandschießen, sondern er begeisterte die Tagungsbesucher auch durch seine anschaulichen und strukturierten Vorträge.

Zufriedene Teilnehmer geben gute Noten

Die Organisatoren der dreitägigen Veranstaltung freuten sich über eine durchweg positive Resonanz. Über 90 % der Teilnehmer bewerteten die Praxistagung mit den Noten gut bis sehr gut. Alle Tagungsbesucher stimmten darin überein, dass sie die vermittelten Inhalte in der beruflichen Praxis umsetzen können. Die positiven Rückmeldungen sowohl der Teilnehmer als auch der Referenten und Aussteller beweisen einmal mehr, dass die Nachfrage nach qualifizierter Weiterbildung in Fachbranchen unverändert groß bleibt.

In drei Tagen von der Theorie zur Praxis

Erstmalig haben die Veranstalter optional am Nachmittag des ersten Tages Vorträge zu den physikalischen und technischen Grundlagen des induktiven Schmelzens und der Induktionsofentechnik angeboten. Somit hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, in die Thematik des induktiven Schmelzens und Gießens neu einzusteigen und das grundlegende Wissen wieder aufzufrischen oder zu vertiefen.

Der zweite Tag war fachspezifischen Vorträgen gewidmet. Dabei vermittelten die Referenten in unterschiedlichen Themenblöcken praxisnah die Inhalte. Nach der Begrüßung durch Prof. Bernard Nacke (ETP) stand neben aktueller Induktionsofentechnik sowie Themen zur Ofenperipherie vormittags auch die Vorstellung moderner Anlagen- und Verfahrenskonzepte auf dem Tagungsplan. Dr. Erwin Dötsch (ABP Induction Systems) referierte hier unter anderem zu "Chargiersystemen und Prozessführung". Am Nachmittag ging es sowohl um Energiemanagement als auch um Betriebssicherheit. Beides Themen, welche die Branche nach Ansicht der anwesenden Experten weiterhin langfristig beschäftigen werden.

Zwei themenspezifische Workshops für Eisen- und Nichteisenmetalle boten den Tagungsteilnehmern am dritten Tag der Veranstaltung geeignete Foren, um über Fragen zur Schmelzmetallurgie und zum Betrieb der Schmelz- und Gießanlagen mit Experten aus der Praxis zu diskutieren. Hier wurden unter anderem auch anhand von Exponaten aktuelle Problemstellungen, zum Beispiel im Bereich der Feuerfestauskleidung, veranschaulicht sowie entsprechende Lösungsvorschläge gegeben.

Eine Fachausstellung der Firmen ABP Induction Systems GmbH, AjaxTocco Magnethermic GmbH, Dörentrup Feuerfestprodukte GmbH, Foundry Service GmbH, Inductotherm Deutschland GmbH und Otto Junker GmbH begleitete die Tagung am zweiten und dritten Veranstaltungstag. Dies bot den Teilnehmern erneut die Gelegenheit, mit Vertretern der ausstellenden Firmen intensive Gespräche zu führen und sich über neue Produkte, Entwicklungen und Serviceangebote zu informieren.

Abendveranstaltung mit Stadionbesuch

Neben dem informativen Inhalt der Tagung war den Veranstaltern auch das Rahmenprogramm wichtig. Während der Abendveranstaltung im Dortmunder Signal Iduna Park konnten die Tagungsteilnehmer und Referenten bei einer Führung durch das Stadion die Kabine der Dortmunder Spieler besichtigen und sich einmal wie Jürgen Klopp fühlen und auf der Trainerbank am Spielfeldrand Platz nehmen.

Nach einem gemeinsamen Abendessen im Trilux Business Club hatten die Besucher die Chance, beim Torwandschießen und Tischkickern ihr fußballerisches Können unter Beweis zu stellen. Hierbei spornten die fünf Treffer von Prof. Baake auch die anderen Fußballbegeisterten an und sorgten für Andrang an der Torwand. Hierbei entwickelten sich zahlreiche weitere Gespräche zwischen Teilnehmern und Referenten.

Die 5. ewi-Praxistagung "Induktives Schmelzen & Gießen von Eisen- und Nichteisenmetallen" findet vom 3. bis zum 5. November 2014 im Atlantic Congress Hotel in Essen statt.

Veranstalter:

Zeitschrift elektrowärme international

Institut für Elektroprozesstechnik
Aussteller:

ABP Induction

AjaxTOCCO Magnethermic GmbH

Doerentrup Feuerfestprodukte GmbH & Co. KG

Foundry Service GmbH

Inductotherm Deutschland GmbH

OTTO JUNKER GmbH